Kleinstes EKG der Welt in Flensburg eingesetzt

Im Flensburger Diakonissenkrankenhaus (Diako) wurde erstmals einem Patienten ein Miniatur-Langzeit-EKG eingesetzt. Das Gerät ist so groß wie drei Streichhölzer und kann nach Informationen der Diako den Herzrhythmus des Patienten drei Jahre lang überwachen. Ein neuer Patientenmonitor ermöglicht die Sendung von diagnostischen Daten des Implantats an den behandelnden Arzt von praktisch jedem Ort der Welt aus.

Hohe Weiterempfehlungsrate für Ärzte in Schleswig-Holstein

Die Patienten in Schleswig-Holstein sind zufrieden mit ihren behandelnden Ärzten: 85 Prozent würden ihren Haus- oder Facharzt weiterempfehlen. Damit liegt das nördlichste Bundesland leicht über dem Bundesschnitt von 84 Prozent. Die Unterschiede zwischen den einzelnen medizinischen Fachgebieten sind aber zum Teil erheblich. Nach Auskunft der Bertelsmann Stiftung basiert die Auswertung auf 9.700 Patientenbewertungen aus Schleswig-Holstein im Arztvergleichsportal "Weisse Liste" sowie den darauf basierenden Portalen von AOK Nordwest, Barmer Gek und Techniker Krankenkasse.

Prof. Hartmut Göbel erhält Deutschen Schmerzpreis

Der Neurologe Prof. Hartmut Göbel aus Kiel ist der diesjährige Preisträger des Deutschen Förderpreises für Schmerzmedizin. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) ehrte den Gründer der Schmerzklinik Kiel im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2014 für sein Engagement in der Versorgung von Migräne- und Kopfschmerzpatienten.

Lübecker Universität startet Studie zu Essverhalten

Warum nehmen wir Nahrung aus reiner Lust zu uns, auch wenn unser Energiebedarf bereits gedeckt ist? Um diesem noch weitgehend unbekannten Mechanismen auf die Spur zu kommen, will die Universität Lübeck das Essverhalten der Lübecker Bevölkerung untersuchen. Entsprechende Fragebögen werden in den kommenden Monaten an Bürgerinnen und Bürger, die per Zufallsstichprobe ausgewählt wurden, in Lübeck und Travemünde verschickt.

Piratenpartei will Nordseeklinik auf Sylt in öffentliche Hand geben

Der Schleswig-Holsteinische Landtag solle die Krankenversorgung auf Sylt zurück in den Verantwortungsbereich eines öffentlichen Trägers geben. So lautet die Forderung des stellvertretenden Vorsitzenden der Piratenpartei Schleswig-Holstein, Oliver Sippel. Dazu reichte er am 18. März öffentlich eine entsprechende Petition ein. Laut Sippel komme Asklepios mit der Schließung der Geburtsstation Anfang des Jahres dem gesetzlichen Versorgungsauftrag nicht mehr nach.

UKSH in Lübeck erhält Zulassung als erstes PID-Zentrum

Das Kieler Gesundheitsministerium hat das erste Zentrum für Präimplantationsdiagnostik (PID) im Land zugelassen. Den Zuschlag erhielt das Zentrum für Humangenetik des UKSH-Ambulanzzentrums am MVZ Lübeck. Die genetische Untersuchung von Zellen eines Embryos, der durch künstliche Befruchtung entstanden ist, ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Durch eine Änderung des Embroynenschutzgesetztes im Jahre 2011 darf eine PID jedoch in streng geregelten Ausnahmefällen und nur an einem geprüften und zugelassenen PID-Zentrum, das alle Anforderungen an die diagnostischen, medizinischen, personellen und technischen Möglichkeiten erfüllt, vorgenommen werden.

Seiten

Subscribe to Front page feed